Elfte Station - Herz-Jesu-Familie

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Kreuzwegandacht
    
Elfte Station - Jesus wird an das Kreuz genagelt

V: Wir beten dich an, Herr Jesus Christus, und preisen dich. A: Denn durch dein heiliges Kreuz hast du die Welt erlöst.

V: Sie werfen Jesus zu Boden. An Händen und Füßen nageln sei ihn an das Kreuz. Dann richten sei das Kreuz empor, und unaussprechlich ist die Qual des Angenagelten. Das Wort ist erfüllt: Wenn ich am Kreuze erhöht bin, werde ich alle an mich ziehen.

Sie haben meine Hände und Füße durchbohrt . A: Alle Gebeine haben sie gezählt..

V: Die zu Christus gehören, haben ihr Fleisch gekreuzigt samt seinen Lüsten und Begierden. A: Wenn wir durch seinen Geist das Leben haben, so laßt uns auch in seinem Geiste wandeln.

V: Göttlicher Heiland, nun bist du am Kreuze qualvoll festgenagelt, um zu sühnen, was wir durch Eigenmächtigkeit gesündigt haben. Laß uns immer mehr verstehen, daß wir nur dann dir angehören können, wenn wir unser Fleisch kreuzigen in Zucht und Leid und Buße. Ein Blick auf deine Nägel soll uns stärken, damit einst unser Anteil sei bei dir, der vom Holze des Kreuzes herrscht über Himmel und Erde. A: Wir wissen, daß der alte Mensch in uns gekreuzigt werden muß, damit wir fortan nicht mehr der Sünde dienen. - Zwölfte Station

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü