Dreizehnte Station - Herz-Jesu-Familie

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Kreuzwegandacht
    
Dreizehnte Station - Jesu Leichnam wird vom Kreuze abgenommen und in den Schoß seiner Mutter gelegt

V: Wir beten dich an, Herr Jesus Christus, und preisen dich. A: Denn durch dein heiliges Kreuz hast du die Welt erlöst.

V: Nach dem Tode Jesu und der Öffnung seiner heiligen Seite beginnen der heilige Johannes und Joseph von Arimathäa, Nikodemus und Magdalena, in großer Trauer und Ehrfurcht den Leib des Herrn vom Kreuze abzunehmen. Maria aber, seine betrübte Mutter, empfängt ihn auf ihrem Schoße.

Mit wem soll ich dich vergleichen, Jungfrau, Tochter Sions?
A: Groß wie das Meer ist dein Schmerz.
V: Ihr alle, die ihr vorübergeht, habet acht. A: Schauet, ob es einen Schmerz gibt, der dem meinen gleicht.

V: Göttlicher Heiland, nun ist das schwere Opfer vollbracht. Dein heiliger Leib ruht wieder im Schoße deiner Mutter. Mit tiefem Weh sieht sie deine Wunden und Striemen. Ihre Seele ist getaucht in ein Meer von Bitterkeit, und doch bietet sie dich liebevoll für das Heil der Menschen dar. Sie ist die Mutter der Christenheit geworden. A: Weib, siehe da dein Sohn, - siehe da deine Mutter. - Vierzehnte Station

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü