Achte Station - Herz-Jesu-Familie

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Kreuzwegandacht
    
Achte Station - Jesus und die weinenden Frauen Jerusalems

V: Wir beten dich an, Herr Jesus Christus, und preisen dich. A: Denn durch dein heiliges Kreuz hast du die Welt erlöst.

V: Dem Herrn folgt eine große Menge Volkes und Frauen, die ihn beklagen und beweinen. Jesus aber wendet sich zu ihnen und spricht: Ihr Töchter Jerusalems, weinet nicht über mich, sondern weinet über euch selbst und über eure Kinder! Denn siehe, es werden Tage kommen, dann werden sei anfangen, zu den Bergen zu sagen: Fallet über uns! und zu den Hügeln: Bedecket uns! Denn wenn man das am grünen Holze tut, was wird mit dem dürren geschehen?

Wir hielten ihn für einen Aussätzigen, A: den Gott geschlagen und gedemütigt hat.

V: Göttlicher Heiland, du weisest bei deinem Kreuzwege hin auf das Gericht über die Sünden der Menschen gib, daß wir unsere Schuld beweinen zur Zeit der Gnade, auf daß wir nicht wehklagen, wenn dein Kreuz zum Gerichte erscheint. A: Der Herr schaut mit Wohlgefallen auf den Weg der Gerechten; aber der Wandel der Gottlosen führt zum Untergang. - Neunte Station

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü